Kartenlesen als Kartenlegerin

Kartendeck

So wie es die Fährtenleser gibt, so gibt es auch die Kartenleser. Da ist gar nicht allzuviel Unterschied zwischen beidem. Außer dass der Kartenleser die Gabe des Empfangens benötigt. Ansonsten haben beide prinzipiell dasselbe zu tun:

Das Erkennen von Fährten ist ähnlich wie beim Kartenlesen: Der Fährtenleser jene Fährten, die im Wald und Gelände zurückbleiben. Der Kartenleser jene Fährten, die einem Schicksal vorausgelagert sind. Der Fährtenleser liest Abdrücke dessen was war,, also Fährten der Vergangenheit. Der Kartenleser liest Abdrücke des Kommenden, also die Fährten der Zukunft.
Wie kann man denn überhaupt das Kommende sehen beim Kartenlesen, es voraussehen? So mancher stellt sich wie Anderen diese berechtigte Frage. Antwort: Man kann es nicht. Auch nicht der Kartenleser. Er allein kann es nicht: Er benötigt dazu ein Konzentrationsmedium.

Share
Facebook Twitter LinkedIn

Karten der Kartenlegerin Lamenua

Für manche Hellseher sind es die Pendel. Oder etwa Kristalle. Teils auch Kugeln, u.a. Die Kartenlegerin Lamenua benötigen Karten, um auf den jeweiligen Menschen einzuschwingen. Ist dies gelungen, addiert sich die Kartenleser Gabe hinzu, `in den Kosmos zu lauschen. Gemeint ist, das zu sehen/zu `empfangen´, das andere Menschen nicht erfassen können. So wie zum Beispiel manche Musiker die Gabe eines absoluten Gehörs haben, eines Gehörs, dass unfehlbar immer den richtigen Ton erfassen wird, so haben manche Menschen die Gabe, die richtigen Schwingungen zu erfassen. Schwingungen, die im Äther des Kosmos in energetischer Form eingelagert sind.

Sprechzeiten:
11:00 bis 21:00 Uhr
Lamenua Logo

Hast du noch Fragen ?
zögere nicht mich zu kontaktieren

Hier klicken um Email zu schreiben

Email

lamenua@hotmail.de

Hier klicken um Anruf zu Starten

Tel.

+49 (0)171 / 323 08 38

Skype

Nutzername: lamenua1



Lamenua Logo